You are here

Ursachen und Behandlungen von erektiler Dysfunktion Für Senioren

ED oder Sie können sagen, dass erektile Dysfunktion die Unfähigkeit ist, eine ausreichend lange Erektion für sexuelles Vergnügen aufrechtzuerhalten. Es unterscheidet sich stark vom Impotenzproblem darin, dass es nur die Fähigkeit betrifft, eine Erektion zu haben, während das Impotenzproblem Probleme in der Nähe der Ejakulation, des sexuellen Verlangens und des Orgasmus angeht.
 
Senioren sind anfälliger für ED aufgrund der Alterungseffekte, die sich später auf chronische Probleme, die allgemeine Verringerung der körperlichen Arbeit und die verbesserte Verwendung von Medikamenten auswirken können. Jede Situation, die den Blutfluss oder die Nervenfunktion beeinträchtigt, kann Anzeichen wie ED verursachen. Obwohl es bei Senioren normal ist, können Männer verschiedener Altersgruppen mit ED konfrontiert sein, aber einige haben auch eine erfolgreiche Entwicklung durch Behandlungen wie Levitra Generika, Viagra, Cialis Generikum und Priligy Generika erlebt.

 
Wie können Sie eine starke Erektion bekommen?
 
Zwei verschiedene Kammern verlaufen über die Penislänge; Sie sind ebenso bekannt wie die Corpora Cavernosa. Diese verschiedenen Kammern bestehen aus einem schwammigen Gewebe aus faserigen Geweben, glatten Muskeln, Venen, Zwischenräumen und Arterien, die alle von einer Membran überwältigt sind, die als Tunica albuginea bekannt ist. Der jeweilige Kanal, der Ejakulat und Urin oder die Harnröhre enthält, verläuft unterhalb der Corpora Cavernosa.
 
Durch sensorische oder mentale Stimulation beruhigen sich die Muskeln der beiden verschiedenen Kammern durch die Nervensignale des Gehirns. 
 
Erektionsstörungen
 
Da Muskeln, Nerven und einige andere Gewebe in die Aufrechterhaltung einer Erektion integriert sind, kann eine Störung dieser Dinge und der damit verbundenen Funktionen zur ED beitragen. Der häufigste Grund für ED bei Senioren ist eine Schädigung von Gewebe und Nerven infolge von Krankheit und Alterung. Nierenerkrankungen, Diabetes, Alkoholismus, Herzerkrankungen, Multiple Sklerose und Gefäßerkrankungen sind für viele ED-Fälle verantwortlich. Sie können Priligy kaufen oder levitra 20mg , um Ihr Problem zu heilen.
 
Analyse der ED
 
Ärzte können nach Krankenakten oder Informationen zu Verletzungen und Krankheiten fragen, die zu einer ED beitragen können. Sie können sogar nach der Sexualgeschichte fragen, die dazu beitragen kann, zwischen ED und anderen Problemen wie Impotenz zu unterscheiden.
 
Während sowohl die illegalen als auch die verschriebenen Medikamente ED verursachen können, können die meisten Zeitärzte diese schlechten Effekte umkehren, indem sie entweder die Dosierung reduzieren oder irgendeine Art von Medikamenten ersetzen.

Eine körperliche Untersuchung kann einige zugrunde liegende Probleme im Zusammenhang mit ED aufzeigen. Hormonelle Unregelmäßigkeiten, Nervenschäden, Kreislaufprobleme oder abnormale Merkmale des Penis selbst können von einem Arzt bei der Untersuchung erkannt werden, die alle möglichen Gründe für eine ED sind.
 
Behandlung für Senioren Eine
 
erfolgreiche ED-Behandlung hängt vollständig von den zugrunde liegenden Gründen des Problems ab. Während einige ältere Männer eine Transformation zu einem perfekten Lebensstil finden können, um das Problem zu lösen, müssen einige andere möglicherweise die Mengen und Arten von Medikamenten ändern, die sie anwenden oder Psychotherapie nehmen. Einige andere Behandlungen enthalten Methoden, die eine Operation oder Erektion physisch fördern und die Funktion des Penisblutflusses verbessern können.
 
Psychotherapie:
 
Der größte Teil der psychologischen Behandlung der zugrunde liegenden ED-Ursachen konzentriert sich auf die Abnahme von Angstzuständen, die durch sexuelle Erfahrungen hervorgerufen werden und zu Funktionsstörungen führen können.