You are here

Einzahlungsoptionen

Submitted by annaost on Mon, 06/01/2020 - 00:43

Die meisten Online-Glücksspielseiten bieten genügend Einzahlungsmethoden, um unerfahrene Glücksspielbegeisterte zu verwirren. Wenn Sie einen leicht analytischen Ansatz annehmen, können Sie wahrscheinlich die Wahl treffen, die Ihrem persönlichen Geschmack am besten entspricht und die örtlichen Vorschriften für Echtgeldspiele erfüllt.

Im Allgemeinen sind E-Wallets die perfekte Wahl in spielfreundlichen Ländern, da sie am bequemsten zu verwenden sind. Zahlungsanweisungen und Kreditkarten sollten immer dann verwendet werden, wenn Ihr Neteller-Konto sie aus dem einen oder anderen Grund einfach nicht schneidet.

E-Wallets
E-Wallets wie PayPal, Neteller und Skrill bieten blitzschnelle Transaktionen, niedrige Gebühren und absolute Kundensicherheit. Einfach ausgedrückt, sind sie die perfekte Wahl für Online-Glücksspielbegeisterte, zumal praktisch jede internationale Website der Branche derzeit die beliebtesten Marken unterstützt. Für E-Wallets ist jedoch auch eine Kreditkarte oder sogar ein herkömmliches Bankkonto erforderlich, da Sie das Geld, das Sie auf einem Konto dieser Art haben, nicht für den Kauf in einem Geschäft an Land verwenden können unter normalen Umständen.

Glücklicherweise bieten sowohl Neteller als auch Skrill exklusive Prepaid-Karten an, die dieses Problem weitgehend beseitigen. Mit beiden Kartenmarken können Sie direkt über einen Standard-Geldautomaten auf Ihre E-Wallet zugreifen. Dies bedeutet, dass Sie buchstäblich Geld auszahlen können, ohne Ihr Geld von Ihrer Glücksspielseite an die E-Wallet und an die E-Wallet senden zu müssen. Brieftasche auf Ihr primäres Bankkonto. Um eine Prepaid-Karte zu erhalten, muss Ihr Konto überprüft werden. Wenn Sie es jedoch ernst meinen, Ihre Online-Glücksspielkosten zu decken, sollten Sie dies wahrscheinlich in beiden Fällen tun.

Trotz all ihrer erstaunlichen Vorteile stehen E-Wallets nicht allen Spielern zur Verfügung. Zum Beispiel hat der US Unlawful Internet Gambling Enforcement Act von 2006 es Unternehmen dieser Art unmöglich gemacht, Zahlungen im Zusammenhang mit Glücksspielen mit US-Bürgern zu verarbeiten, was E-Wallets im Wesentlichen aus dem amerikanischen Glücksspielmarkt verdrängt hat.

Es gibt eine bemerkenswerte Ausnahme von dieser Regel, da die Online-Glücksspielunternehmen, die innerhalb der Grenzen von Staaten tätig sind, die das Internet-Glücksspiel bereits legalisiert haben, legal E-Wallet-Unterstützung anbieten können. Leider ist der Verkehr auf diesen Websites sehr gering. Letztendlich ist die Nutzung eines E-Wallet-Dienstes einfach nicht die beste Wahl, wenn man den Zustand der US-Glücksspielbranche berücksichtigt, weshalb sich die meisten amerikanischen Spieler dafür entscheiden, stattdessen über ihre Kreditkarten einzuzahlen.

Kreditkarten
Die Verwendung Ihrer Kreditkarte wird als eine ziemlich sichere und todsichere Möglichkeit angesehen, eine Einzahlung auf eine Online-Glücksspiel-Website vorzunehmen, obwohl Sie der betreffenden Website alle Ihre Kreditkartendaten wie den CVV-Code und das Guthaben mitteilen müssen Kartennummer, Rechnungsadresse und Ablaufdatum. Zahlungen an Online-Glücksspielunternehmen werden auf Ihren Kreditkartenabrechnungen angezeigt. Dies kann ein großes Problem für Glücksspielbegeisterte sein, die viel Wert auf ihre Privatsphäre legen.

Darüber hinaus sollten Sie immer daran denken, dass Kreditkarteneinzahlungen von praktisch jedem Pokerraum, Casino, jeder Bingo-Website und jedem Sportwettenanbieter in der Branche angeboten werden. Es ist jedoch nicht zu leugnen, dass Sie auf denselben Websites keine Auszahlungen vornehmen können mit dieser Methode. Folglich müssen die meisten Spieler, die sich für eine Einzahlung per Kreditkarte entscheiden, per Banküberweisung abheben, was normalerweise etwa eine Woche dauert und die Zahlung einer ziemlich hohen Transaktionsgebühr zwischen 10 und 40 US-Dollar erfordert. Der gleiche Betrag ist manchmal die Mindesteinzahlung in einem Online-Casino. Als Beispiel beschreibt CasinoSpieles eine Einzahlung von 10 Euro.

Zwar verlassen sich die meisten US-amerikanischen Spieler auf ihre Kreditkarten, um ihre Online-Glücksspielkonten zu finanzieren, aber alle großen Kreditkartenmarken sind nicht genau zuverlässig. Die Transaktionen werden häufig von Banken aufgrund strenger US-Glücksspielbestimmungen blockiert - und während ein fehlgeschlagener Einzahlungsversuch nicht zu einer Geldstrafe führt oder Sie ins Gefängnis bringt, verlieren Sie dennoch einige Zeit, die Sie besser für die Aktion verwenden sollten .

Visa-Karten haben die höchsten Akzeptanzraten, solange sie für internationale Transaktionen freigegeben wurden. Sowohl bei MasterCard als auch bei American Express müssen Sie möglicherweise eine Reihe von Karten durchlaufen, bevor Sie diejenige finden, die funktioniert.

Geldtransferdienste
Dienste wie MoneyGram und Western Union werden in den USA immer beliebter, da Sie damit Ihrer Standard-Kreditkartenzahlung eine weitere Sicherheitsebene hinzufügen können, um sicherzustellen, dass Ihre Bank die Transaktion nicht stoppen kann. Auf den Websites, die MoneyGram-Zahlungen unterstützen, können MoneyGram-Einzahler auch mit dieser Methode abheben, die sowohl schneller als auch bequemer ist als die Verwendung einer Überweisung.

Leider werden Zahlungsanweisungen tendenziell etwas teuer, wenn Sie sich zu sehr auf sie verlassen, was bedeutet, dass sie das Potenzial haben, einen gewinnenden Spieler in einen Break-Even-Spieler und einen Break-Even-Spieler in einen verlierenden (und verärgerten) Spieler zu verwandeln.